Antrag zum 75. Landeskongress

Antrag 010

75. LANDESKONGRESS DER JUNGEN LIBERALEN BADEN-WÜRTTEMBERG,
Schwäbisch Hall, 9. – 10. März 2019


Antragsteller: Benjamin Bailer


Status: [  ] angenommen [  ] nicht angenommen [  ] verwiesen an: ___________________________

Der 75. Landeskongress möge beschließen:

1Neubaustrecken zur Direktverbindung von Tübingen und
2Ulm

3Die Julis Baden-Württemberg setzen sich dafür ein, dass eine Neubaustrecke von Bad Urach

4nach Münsingen und von Ehingen nach Erbach gebaut wird. In sofern eine kostentechnisch
5lukrative Variante für den Albaufstieg von Bad Urach nach Münsingen gefunden wird.

6Begründung:

7Es kann hier mit der Münsinger Region das Kerngebiet des Biospärengebiets Schwäbische Alb

8durch wenige Kilometer Zugstrecke erschlossen werden und gleichzeitig eine Direktverbindung
9Von Ulm über Blaubeuren, Münsingen, Bad Urach und Reutlingen nach Tübingen errichtet
10werden. Dass hier allerdings reguläre Züge fahren können, braucht es für die Donaubahn einen
11neuen Weg nach Ulm. Dieser kann dadurch erschlossen werden, dass die wenigen Ebenen
12Kilometer zwischen Ehingen und Erbach ein Gleisbett bekommen. So verkehrt die Donaubahn
13dann in Zukunft teilweise von Donaueschingen bis Ulm wirklich vollständig an der Donau.
14Zusätzlich wird dadurch eine zweite Verbindung geschaffen, die bisher nur mit dem Autoverkehr
15zu bewältigen ist. Denn zwischen Ehingen und Biberach gibt es einen ausgeprägten
16Berufsverkehr.


Achtung: Die Darstellung des gezeigten Antrags erfolgt als reine Vorschau. Verbindlich ist der Antragstext im offiziellen Antragsbuch zum 75. Landeskongress vom 9. – 10. März 2019 in Schwäbisch Hall.